Schlagwort-Archiv: Mainboard

Biostar Gaming Z170X4: Erstes Skylake-Mainboard

Biostar Gaming Z170X4
Allen Anschein nach das erste Skylake-Mainboard: das Biostar Gaming Z170X4.

Überraschung: Eigentlich werden zur Technikmesse Computex (2.-6.6.2015, Taipei) Intels Broadwell-Prozessoren für Desktop-Systeme erwartet. Mainboard-Hersteller Biostar hat vorab angekündigt, schon eine Hauptplatine für die darauffolgende Chip-Generation vorzustellen. Das Board heißt Biostar Gaming Z170X4 und verwendet den Oberklasse-Chipsatz Z170.  Der wiederum soll mit 20 sogenannten Lanes deutlich mehr bieten als der Vorgänger (8 Lanes) und so eine optimale Anbindung für moderne PCIe- oder M.2-SSDs ermöglichen. Im Produktfoto fehlt dem Biostar Gaming Z170X4 noch jegliche Kühlung – um den Spannungswandlern und auf dem Chipsatz. Näheres gibt es dann vor Ort auf der Computex 2015 zu sehen.

Meine Meinung: Toll, dass Intel Skylake und zugehörige Chipsätze anscheinend jetzt schon Fahrt aufnehmen. Weitere Hersteller wie Asus, MSI und Gigabyte dürften sicher bald folgen. Und wer weiß: Vielleicht erscheinen die Skylake-Chips doch noch im Sommer.

Biostar Hi-Fi A68U3P: Mainboard für 49 USD

Biostar Hi-Fi A68U3P
Für einfache Office-PC oder als günstige Spieleplattform: das Biostar Hi-Fi A68U3P.

Günstige Micro-ATX-Mainboards wie das neue Biostar Hi-Fi A68U3P bieten meist eine Ausstattung, die für das Nötigste genügt. Zwei Besonderheiten heben die Hauptplatine von Biostar von anderen Modellen ab. Die „Super LAN Surge Protection“-Funktion (kurz: SLSP) soll die Netzwerkbuchse des Mainboards vor elektrischen und optischen Störfrequenzen schützen. Zudem gewährleistet sie laut Hersteller eine erhöhte elektrische Stabilität. Beides dürfte vor allem jungen Online-Zockern gefallen, die sich für vergleichsweise wenig Geld eine permanent gute Internetverbindung wünschen. Die zweite Besonderheit: Unterstützung für AMDs Dual-Graphics-Technologie, um eine dedizierte Grafikkarte mit der Leistung eines im Hauptprozessor integrierten Grafikchips zu kombinieren. Denn beim Biostar Hi-Fi A68U3P handelt es sich um ein Mainboard mit Sockel FM2+; es nimmt APUs von AMD auf. Die Hauptplatine kostet 49 US-Dollar, alle technischen Details gibt es auf der Herstellerseite.

Meine Meinung: Ich selbst nutze ein Micro-ATX-Mainboard, denn die gebotenen Steckplätze reichen in der Regel für alles aus. Außerdem sind sie in der Regel günstiger als die großen (Standard-)Modelle ATX.
Biostar kennt man von früher als Mainboard-Geheimtipp. Ist das noch wahr, dürfte das Biostar Hi-Fi A68U3P kein schlechtes Produkt zu. Der Preis scheint mir sehr fair.