Neues Topmodell bei den APUs: AMD A10-7870K

AMD A10-7870K – Vergleich
Im Vergleich zum Vorgänger (Mitte) bietet der neue A10-7870K von AMD mehr Takt bei CPU und GPU.29

„Godavari“ was!? Das ist die Bezeichnung der neuen APU von AMD. Der Kombi-Prozessor  (CPU und GPU) A10-7870K beerbt den A10-7850K (Codename Kaveri). Die Neuerungen beschränken sich im Wesentlichen auf Taktanpassungen. Der neue arbeitet mit 3,9 Gigahertz (GHz) Basistakt und boostet seine vier Rechenkerne auf maximal 4,1 GHz. Das entspricht einem Plus von 200 respektive 100 Megahertz im Vergleich zum A10-7850K. Bei der integrierten R7-Grafik (unterstützt DirectX 12 und Mantle, laut AMD) erhöht sich der Takt von 720 auf 866 Megahertz. Nach Herstellerangaben handelt es sich beim A10-7870K um die erste 1-Teraflops-APU. Für mehr Leistung erlaubt der Quad-Core-Prozessor, per Multiplikator den Takt zu erhöhen. Trotz der erhöhten Taktraten gegenüber den Vorgänger bleibt die maximale TDP bei 95 Watt. Arbeitsspeicher wird offiziell bis DDR3-2133 unterstützt – ebenfalls keine Verbesserung zum A10-7850K. AMDs neuer A10-7870K ist ab sofort für 137 US-Dollar erhältlich.

Meine Meinung: In Sachen APU bietet AMD das bessere Produkt – und erhöht jetzt sogar den Abstand mit dem A10-7870K. Wer einen günstigen Allrounder zusammenschrauben will, findet kaum eine gleichwertige und ebenso günstige Alternative (von Intel). Respekt, AMD!

Bildquellen

  • AMD A10-7870K – Vergleich: AMD

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>